Freya

Pratchvole Weisheit, Freude & Magie

21 Tage online Sadhana
mit
Chameli Gad Ardagh

Du kannst diesen Kurs jederzeit beginnen.
 

O Freya, Gebieterin des Nordens,
heute rufe ich deine wilde Weisheit an.

Hier bin ich, offen, bereit, müde des Kampfes
um Perfektion und der Getrenntheit
bin es endgültig leid, den Strukturen zu dienen,
die mich klein halten.

Führe du mich nach Hause zurück, zu Verbindung,
Würde und Schönheit
und wenn ich mich verirre,
fülle mich an mit dem heilenden Nektar
von Mitgefühl und Vergebung, von Weisheit und Vertrauen,
aus deiner leuchtenden Quelle in mir, die niemals versiegt.

Erwecke in mir deine Klarsicht und deinen Frieden
und den Mut, in Einklang mit meinem tiefsten Wissen zu leben.
Lass meine Hüften sich wiegen, wild und frei,
im Rhythmus der deinen,
lass mein Herz in Einklang mit deinem
kosmischen Herzen schlagen,
lass mich durch deine Augen sehen,
mit deinen Ohren hören,
bis jede Zelle meines Körpers sich erinnert
an den heiligen Rhythmus von Seele und Wurzeln;
an die wahre und wunderschöne Welt,
die sich durch mich gebiert.

Freya ist die Große Göttin des Nordens, Königin der Naturgeister,
Hüterin der Weiblichen Mystik und wilde, weise Anführerin
all jener unter uns, die auf den uralten Pfaden
der Göttin wandeln.

Freya ist die Große Göttin des Nordens, Königin der Naturgeister, Hüterin der Weiblichen Mystik und wilde, weise Anführerin all jener unter uns, die auf den uralten Pfaden der Göttin wandeln.

Obwohl sie als Wikingergöttin Bekanntheit erlangt hat und aus christlicher Sicht als promiskuitive Hexe und lediglich unterstützende Figur im männlichen Pantheon der Asen, der germanischen Götter, beschrieben wird, reichen ihre Wurzeln ungleich weiter zurück als in die Ära des Patriarchats.

Viele ihrer Rituale und Weisheitsschlüssel haben die Christianisierung Nordeuropas im Mittelalter überlebt und sind bis heute lebendig geblieben; wie Samenkörner wurden sie gehütet und genährt und sind nun bereit, in der fruchtbaren Erde unserer wehen Herzen aufzugehen und zu sprießen.

Freya ist eine leuchtende Brücke zwischen den Welten, sie flüstert Geheimnisse aus dem unsichtbaren Wyrd, jenem Netz aus Energie, welches das ganze Universum durchdringt.

Wenn wir in ihre Fußstapfen treten, während sie uns kitzelt, uns liebt und uns zurück nach Hause holt, indem sie uns wieder hineinwebt in ihre Ganzheit, erinnern wir uns unserer selbst auf einer Ebene, die tiefer ist als die der Fragmentierung und Trennung, geben wir uns dem Fluss und der Wärme des ganzheitlichen Selbst hin, er-Innern wir uns unserer selbst als verkörperter Ausdruck der Quelle. 

Sie ist die Freude und die Freiheit, welche in den ungezähmten Gefilden deines Herzens reift, Göttin der Stärke und der Weisheit. Verführerisch und hoheitsvoll, spiegelt sie uns jene Weichheit, Verspieltheit und Inspiration wider, nach der die Welt und unser erschöpfter, müder Körper sich so verzweifelt sehnen.

Sie öffnet unsere inneren Augen und unser tiefes Wissen und weiht all jene, die bereit dazu sind, ein in den geheiligten Pfad von aus der Quelle gespeister Führungsqualitäten, Würde, Hingabe und Fürsorge.

Freya ist eine leuchtende Brücke zwischen den Welten, sie flüstert Geheimnisse aus dem unsichtbaren Wyrd, jenem Netz aus Energie, welches das ganze Universum durchdringt.

Wenn wir in ihre Fußstapfen treten, während sie uns kitzelt, uns liebt und uns zurück nach Hause holt, indem sie uns wieder hineinwebt in ihre Ganzheit, erinnern wir uns unserer selbst auf einer Ebene, die tiefer ist als die der Fragmentierung und Trennung, geben wir uns dem Fluss und der Wärme des ganzheitlichen Selbst hin, er-Innern wir uns unserer selbst als verkörperter Ausdruck der Quelle. 

Sie ist die Freude und die Freiheit, welche in den ungezähmten Gefilden deines Herzens reift, Göttin der Stärke und der Weisheit. Verführerisch und hoheitsvoll, spiegelt sie uns jene Weichheit, Verspieltheit und Inspiration wider, nach der die Welt und unser erschöpfter, müder Körper sich so verzweifelt sehnen.

Sie öffnet unsere inneren Augen und unser tiefes Wissen und weiht all jene, die bereit dazu sind, ein in den geheiligten Pfad von aus der Quelle gespeister Führungsqualitäten, Würde, Hingabe und Fürsorge.

In dieser Sadhana erforschen wir…

… Pfade zur inneren Quelle; jenem prachtvollen Saal, in dem Freya immer und immer wieder so freigiebig ihren Goldenen Trunk in dich verströmt; Soma, Elixier der Seele, der Erneuerung, der Weisheit und des Friedens. 

… Zustände von Freude, Verspieltheit und Flow als heilige Zugänge zu Heilung, Verbindung und heiliger Vision. 

… Übungen, die Mitgefühl, Grenzen und tieferes Wissen in uns erwecken. 

… Rituale, Gebete und Poesie, lebendig sich entfaltend, die auf intimste Weise durch dich ihre einzigartige Form annehmen.  

… Landkarten der Initiation aus der Göttinnenmythologie, die uns mit dringend benötigtem Kontext versorgen und uns Führung geben auf dem Weg durch die Höhen und Tiefen eines verkörperten Lebens. 

… die Erkenntnis, dass heilige Symbole und Weisheitslehren nicht irgendwo „da draußen“ zu finden oder zu bekommen sind, in Büchern oder bei Gurus, sondern dass es sich um Blaupausen handelt, die nur darauf warten in der Intimität deiner Sehnsucht, deiner Praxis und Hingabe verwirklicht zu werden. 

… die Frage, ob die Erschöpfung, das Meiden, das ständige Aufschieben, das du spürst, womöglich eine Art heiliger innerer Rebellion sind, eine gesunde Reaktion auf eine Welt, die mit Höchstgeschwindigkeit auf die Klippe zurast, von der es kein Zurück mehr gibt. Was, wenn der Rhythmus von Langsamkeit und Leichtigkeit der Rhythmus ist, der uns alle heilt? Was, wenn mit dir alles stimmt?

In dieser Sadhana erforschen wir…

… Pfade zur inneren Quelle; jenem prachtvollen Saal, in dem Freya immer und immer wieder so freigiebig ihren Goldenen Trunk in dich verströmt; Soma, Elixier der Seele, der Erneuerung, der Weisheit und des Friedens. 

… Zustände von Freude, Verspieltheit und Flow als heilige Zugänge zu Heilung, Verbindung und heiliger Vision. 

… Übungen, die Mitgefühl, Grenzen und tieferes Wissen in uns erwecken. 

… Rituale, Gebete und Poesie, lebendig sich entfaltend, die auf intimste Weise durch dich ihre einzigartige Form annehmen.  

… Landkarten der Initiation aus der Göttinnenmythologie, die uns mit dringend benötigtem Kontext versorgen und uns Führung geben auf dem Weg durch die Höhen und Tiefen eines verkörperten Lebens. 

… die Erkenntnis, dass heilige Symbole und Weisheitslehren nicht irgendwo „da draußen“ zu finden oder zu bekommen sind, in Büchern oder bei Gurus, sondern dass es sich um Blaupausen handelt, die nur darauf warten in der Intimität deiner Sehnsucht, deiner Praxis und Hingabe verwirklicht zu werden. 

… die Frage, ob die Erschöpfung, das Meiden, das ständige Aufschieben, das du spürst, womöglich eine Art heiliger innerer Rebellion sind, eine gesunde Reaktion auf eine Welt, die mit Höchstgeschwindigkeit auf die Klippe zurast, von der es kein Zurück mehr gibt. Was, wenn der Rhythmus von Langsamkeit und Leichtigkeit der Rhythmus ist, der uns alle heilt? Was, wenn mit dir alles stimmt?

Während der Göttinnen Sadhana trittst du in ein lebendiges, atmendes Ritual ein, wo wir Mythologie, Gebete und spirituelle Praktiken als verkörperte Portale des Erwachens erforschen werden.

Indem du zuhause praktizierst, fließen deine Einsichten und dein Erwachen direkt in dein tägliches Leben ein, und du gewinnst Vertrauen und Zuversicht in die unermesslichen Ressourcen und die Unterstützung dieser schmerzhaft schönen Erde zurück, welche dir immer zur Verfügung stehen.

Hier gibt es keine unrealistischen Ansprüche an Perfektion, in der Göttinnen Sadhana tust du so viel oder wenig, wie für dich stimmig ist. Dies ist ein spiritueller Pfad, der dein Leben nicht nur umarmt, sondern der dein Leben ist – keine schwer zu fassende vollkommene Version davon, sondern dein Leben, so wie es ist.

108.00

“Ich habe die Sadhana erlebt als ein nach Hause kommen und ich war oft tief berührt von den Wahrheiten. Es ist so als hätte mir jemand aus der Seele gesprochen.”

Am meisten haben mich die angeleiteten Übungen unterstützt und die spürbare Liebe und tiefe Verbindung mit einer großen unsiversellen authentischen Kraft von Chameli und SimoneRita. Ich habe die Sadhana als sehr heilsam erfahren.

Jutta Maria

“Diese Reise erfordert Mut: es geht vor allem darum, ehrlich zu einem selbst zu sein.”

Es ist nicht einfach sich seinen eigenen tiefen Abgründen zu stellen. Ich wurde absolut lahmgelegt. Jedoch fühlte ich danach so eine Art Befreiung, Erleichterung, die Angst war weg und das Kämpfen auch. Ich habe nicht das Gefühl die Identifikationen und Masken wieder anlegen zu wollen. Ich spüre eine Leere in mir. Ein leerer Raum ohne Bewertungen, der gefüllt werden möchte.

Birgit Bittkowski

“Diese Wochen der online Göttin Sadhana waren für mich eine süße Rückkehr nach Hause!”

Ich wurde in diesem zeitlosen Kreis der Yoginis warm willkommen geheißen und ich wurde eingeführt in das tiefe Wissen des Liebe-Seins – es ist jetzt in jeder Zelle meines Körper gespeichert. Wo immer ich bin, wann immer ich mich danach sehne, kann ich mich rückverbinden mit diesem weltweiten Kreis hingebungsvoller Frauen.

Danke dir Chameli für die Schönheit und die Heiligkeit, die du in mein und unser aller Leben trägst! Ich verneige mich vor euch allen.

Uli Feichtinger

108.00

F.A.Q

blank
Was ist Shakti Sadhana?

Sadhana bedeutet spirituelle Übung.
Shakti ist die Bezeichnung für die weibliche kreative Lebenskraft des Universums.

Shakti-Sadhana ist eine mit dem Körper verbundene spirituelle Praxis, in der die Göttin der Zugang zum Erwachen ist. In dieser Praxis beschäftigst du dich bewusst mit deinem inneren und äußeren Leben, mit deiner Dunkelheit und deinem Licht, um beide ganz klar als unergründliche Ganzheit zu sehen, aus der du erschaffen wurdest.

Shakti Sadhana ist keine zurückgezogene spirituelle Übung, es ist ein Weg, der jeden Aspekt deines Lebens durchdringt und der die harten Wände der Dualität schmelzen lässt.

Der Kreis der Yoginis ist ein Kreis bewusster Frauen, die mit der gemeinsamen Absicht des verkörperten Erwachens zusammenkommen. An unseren 21-tägigen Online-Sadhana-Vertiefungen nehmen meistens mehrere Hundert Frauen aus dem deutschen Kulturraum teil. Wir alle tragen dazu bei, gemeinsam ein kraftvolles Shakti-Feld zu erschaffen, das wiederum jede Einzelne von uns mit einer kraftvollen Übertragung des Erwachens versorgt.

Was werde ich in einer 21-tägigen Sadhana lernen?

In jeder 21-Tage Sadhana-Vertiefung wirst du in das tiefe Erforschen einer Göttin eintreten und durch ihre Mythologie und Übungen wirst du in dir die von ihr verkörperten Kräfte und Geschenke erwecken und integrieren.

Dies ist keine zurück gezogene spirituelle Praxis. Dies ist vielmehr ein Pfad, der jeden Aspekt unseres Lebens durchdringt. In der Shakti Sichtweise beziehen wir uns auf den Geist nicht als etwas von der Materie Getrenntes, wir praktizieren mit Körper und Gefühlen, mit unserem Leuchten und unserer Dunkelheit als unterschiedlicher Ausdrucksform von ein oder derselben Ganzheit.

Die Erkenntnis, dass das, wonach wir uns sehnen, das ist, wer wir bereits sind, bildet die Grundlage für all unser spirituelles Erforschen in der Shakti Tradition. Demnach zielt unsere Praxis in der Sadhana nicht auf eine Errungenschaft in der fernen Zukunft ab. Sie ist vielmehr ein Prozess des Schmelzens, des Entwirrens der Weisheit und Schönheit, die bereits in jeder Frau vorhanden sind.

In der uralten Göttinnen Mythologie finden wir Landkarten, die uns in diesem Prozess des Erwachens unterstützen. Du wirst eingeführt in Praktiken dieser lebendigen Linie der weiblichen verkörperten Spiritualität, welche die Gemeinschaft der Awakening Women seit mehr als 15 Jahren intensiv zusammen erforscht hat.

Werde ich die Zeit finden, auch während eines geschäftigen Alltags an der Sadhana teilzunehmen?

Du nimmst so viel teil, wie es für dich machbar ist. Ein bisschen zu praktizieren ist besser als gar nicht. Viele Übungen können auch inmitten deines täglichen Lebens praktiziert werden, weil sie für dich gemacht sind. Wenn du dich in eine Sadhana hinein begibst, trittst du in ein Mandala von Shakti, von Transformation, ein. Die Übungen und Lehren werden sich – unabhängig davon, wie viel du „tust“ – auf unerwartete Art entfalten.

Für wen ist eine Sadhana geeignet?

Wir werden tief gehen. Wir treffen uns in der gemeinsamen Hingabe, erwacht zu leben. Wenn du dich gerufen fühlst, ein JA in dir verspürst … dann nimm deinen Platz im Kreis ein.

Du musst absolut keine Erfahrungen in solchen Lehren haben. Unser Fokus in den Übungen zur weiblichen Verkörperung ist die direkte Erfahrung.

DEINE Erfahrung ist die Quelle. Immer.

“An einer Sadhana von Awakening Women teilzunehmen zu dürfen, ist für mich wie “nach Hause zu kommen”.

Ein Schiff, welches mich vom im tosenden, ruhelosen Meer der Außenwelt, zu den Tiefen meiner Seele und meiner Selbst zurückbringt. In diesem geschützten Raum kann ich einfach wieder lernen zu SEIN, mit all meinen Anteilen und Emotionen.

Als Therapeutin profitiere nicht nur ich, sondern auch indirekt meine Patientinnen von meiner Entwicklung. Seitdem ich täglich praktiziere, spüre ich eine tiefere, intensivere Verbindung zu meinen Patientinnen und kann mich noch besser in ihre Situation hineinfühlen. Ich bin mir sicher: ohne die tiefen Sadhana-Erfahrungen wäre mir dieser Zugang weiter verschlossen geblieben.

Stefanie Dietrich

“So so weise und gleichzeitig so “uneitel”… Schönheit auf inniglichste Weise, das berührt mich bis ins Mark.”

Wundervolle Gedichte und Übungen in den täglichen E-Mails, davor immer das Eintauchen in den Körpermoment mit den Audio-Anleitungen von SimoneRita, und nicht zuletzt: Zutiefst verbindend und heilig die Abende mit Chameli.

Ich konnte die Aufgaben täglich zelebrieren, und als ich an einem Tag keine Möglichkeit hatte, meine Mail zu öffnen, ist trotzdem genau das geschehen, was “dran” war. Ich war also sehr dabei.

Claudia Hoppe

“Ich habe so viel Heilung erfahren, bin meinem eigenen Frau sein näher gekommen, habe mehr Kontakt zu meiner Gebärmutter bekommen, zu Gaia, ich kann es nicht so gut in Worte fassen….”

Ich kann nicht anders als mit euch weiter zu gehen….das was mir am wichtigsten erscheint, dass ich mich mehr und mehr geliebt fühle und mich selbst mehr liebe.

Jetzt spüre wohin es geht, wohin ich will, zum weibliche Sein – es pulsiert in meinem Schoss und freut sich sehr, dass ich es endlich entdeckt habe… ich habe es durch euch erfahren ….und mein Wunsch ist gross mich weiter von euch mitnehmen zu lassen Es ruft mich einfach Jaaaa Danke Danke Danke

Anna

Praktische Informationen

Was ist enthalten?

:: Tägliche Übungen und/oder kurze Gedichte über das Erwachen per E-Mail.

:: Zugang zum Online-Yogini-Kreis*, in dem du dich mit Frauen aus dem deutschsprachigen Raum austauschen kannst, die wie du an einer Sadhana teilnehmen. Dies ist ein bereits etablierter und geschätzter Online-Raum, der während deiner Sadhana und darüber hinaus für dich da sein wird.* eine geschlossene Facebook-Gruppe.

:: Mitschnitte von allen drei Zoom-/Telefon-Retreats (auch als MP3-Download).

Was passiert nach der Anmeldung?

Auf der Check-Out-Seite, wirst du dich für das Startdatum deiner Sadhana entscheiden. Sobald wir deine Zahlung erhalten haben, senden wir eine Willkommens-E-Mail und deine Sadhana beginnt an dem von dir gewünschten Datum.

Wenn du eines unserer täglichen E-Mails nicht bekommst, überprüfe bitte deinen SPAM Ordner und deinen Papierkorb, da sie manchmal versehentlich dort landen (Wenn du Gmail hast, überprüfe die Registerkarte "Werbung".).

Hast du Fragen oder benötigst du Unterstützung, so kannst du dich an yoginiteam@awakeningwomen.com wenden.

108.00

Dein Guide

Chameli Gad Ardagh

Gründerin von Awakening Women

Chameli (sprich scha-me-lie) ist Yogini, Mystikerin und eine Goddess Wisdom Keeper. Ihre eigene Übungspraxis in Yogini Kreisen in der ganzen Welt brachte ihre Liebe für das Entschlüsseln von und Experimentieren mit uralten Weisheitslehren hervor, die leicht zugängliche und praktische Landkarten des spirituellen Erwachens und des Leaderships sind und die Frauen von heute würdigen. Verwurzelt in der Verehrung der Erde, einer hingebungsvollen weiblichen Spiritualität und im Göttinnen zentrierten tantrischen Yoga, wird sie besonders wegen ihrer Liebe zur Mythologie und des Geschichtenerzählens als Schlüssel zum spirituellen Erwachen und der Verkörperung geschätzt.

Gast-Lehrerin

SimoneRita Egger

Awakening Women Teacher

SimoneRita ist eine Goddess Wisdom Keeper in der Linie der Lebenden Göttin. Bereits als junge Frau hat sie, auf der Suche nach bedingungsloser Wahrheit, verschiedenste Weisheitslehren kennengelernt. Seit 2007 praktiziert sie leidenschaftlich in Frauenkreisen auf der ganzen Welt. Ihre weibliche, spirituelle, im göttinnenzentrierten tantrischen Yoga verankerte Praxis, besteht aus Meditation, Tanz, Bewegung, Chanten, Geschäftsfrau und Mutter sein. Sie wird besonders geschätzt für ihr Wissen über die ursprünglichen Anweisungen der Grossen Göttin, die uns nach Hause führen und wie wir das in allen Aspekten unseres Seins, unserer Familie, unseren Beziehungen und unserem Beruf leben können.

SimoneRita arbeitet im Awakening Women Team und ist Awakening Women Teacher. Sie unterrichtet zudem das Awakening Women Frauentempelgruppentraining und das 9-Monatsprogramm.

“Diese Sadhana war – wie bisher alle – wieder ein Geschenk an meine Seele. Vielen herzlichen Dank!”

Die Wärme, Klarheit und Präsenz, mit der Chameli unterrichtet, aber auch die Mails gestaltet, haben mich auf allen Ebenen genährt – mit Wissen, mit Liebe, mit Entschlossenheit und Kraft. SimoneRita unterstützt das Programm so fein durch ihre liebevolle Anleitung zu den Übungen. Liebe Chameli, danke für Deine großartige Arbeit!

Es ist wunderbar, immer wieder mit Euch im Feld der Yoginis zusammenkommen zu dürfen, sich zu verbinden und gemeinsam tief zu gehen!

Annette Hermann

“Ich bin sehr, sehr dankbar, ich empfinde tiefe Vergebung, Mitgefühl und Verständnis.  Ich empfinde den Shakti-Kreis als sehr wertvolles Geschenk.”

Diese Sadhana war sehr besonders, sie war tief und kam zur rechten Zeit. Die Dankbarkeit, die ich empfinde, lässt sich mit Worten nicht beschreiben. Die Göttin ist mir in all ihren Formen direkt ins Herz geflossen und hat meine Seele in goldenem Nektar der Hingabe, Liebe und Bedeutung gebadet. Es haben sich so viele Synchronizitäten ereignet. Ich gehe die Verpflichtung ein, nie wieder zu vergessen, dass wir alle dazugehören, dass ich dazugehöre, dass wir unsere Mythen leben und unser innerstes Wesen in unsere Wahrheit verwandeln, indem wir uns unserer Vergangenheit und unserer Erde  stellen und sie lieben. Ich liebe euch alle. Namaste,

Anna Grace 

“Diese Sadhana hat mich in eine neue Gemeinschaft mit Ihr geführt.”

Immer wieder durfte ich einen kurzen Augenblick lang erahnen, wie es sein mag, ein wildes Tier im Wald zu sein: alles zu fühlen, alles zu spüren, mit allem zu kommunizieren, sich tief in diesen Moment fallen zu lassen, hinein in Sie. Was für ein tiefer Austausch, welch tiefgreifende Kommunikation. Danke Schwestern, danke Chameli, unsere Praxis ist für mich nicht selbstverständlich. In tiefer Demut, Teil dieser Strömung zu sein.

Alessandra