Parvati

Verwurzelt in der Verbindung.

21 tage Sadhana
mit Chameli Ardagh   

 Du kannst diesen Kurs jederzeit beginnen.

Es gibt einen Platz im Herzen, an dem sich alles begegnet.
Gehe dorthin, wenn du mich finden möchtest.
Geist, Sinne, Seele, Ewigkeit, alle sind dort.
Bist du dort?

Tritt ein in dieses Becken von unermesslicher Weite, der das Herz ist.
Gib dich ihm völlig ungehemmt hin.

Stille Ekstase ist dort –
und ein stetiges, majestätisches Gefühl davon,
am perfekten Ort zu verweilen.

Wenn du den Weg erst einmal kennst,
wird dich das Wesen der Aufmerksamkeit rufen,
zurückzukommen, immer und immer wieder,
und durchtränkt sein vom Wissen
„Ich gehöre hierhin, ich bin hier zuhause.“

Beantworte diesen Ruf.

~ The Radiance Sutras by Dr. Lorin Roche

Mit unerschütterlicher Hingabe – Gespött und Ablehnung gegenüberstehend – rief Parvati nach Shiva, damit Er sich Ihr hingeben möge. Sie wusste, dass das Gleichgewicht des Universums von ihrer Verbindung abhing.

Die Hochzeit von Parvati und Shiva symbolisiert die Ganzheit, aus der wir und alle anderen Dinge erschaffen wurden. Sie ist die Verbindung von Innen und Außen, Verstand und Herz, Geist und Körper, von grenzenloser Weite, göttlicher Essenz und der Welt der Form. In ihrer Mythologie sehen wir, dass es Parvati, das Weibliche, ist, das die Führung übernimmt, diese Weisheit in unsere Welt zu bringen.

Mit unerschütterlicher tapas, spiritueller Hitze, begab sie sich in die Tiefen ihrer eigenen Praxis und ihres Erwachens, wissend, dass es genau hier, in der inneren Braut-Kammer ihres Herzens, war, wo sie und ihr Geliebter eins werden konnten.

Parvati ist ein tiefgründiger Spiegel der ureigenen Yogini-Essenz: zu unserer tiefsten Wahrheit zu stehen, komme, was wolle; uns unserem spirituellen Weg zu verpflichten, nicht als ein Hobby an den Wochenenden, sondern als ein essenzieller Teil der Evolution unserer Welt. Niemand gab ihr die Erlaubnis: Sie musste, manchmal zutiefst allein, in der Vision der Ganzheit verwurzelt bleiben. 

Ist es wahr, dass kein Partner der Tiefe unseres Herzens vollständig begegnen kann und dass wir Kompromisse eingehen müssten, um einen Partner zu finden? Oder dass unser spirituelles Leben auf Eis liegt, wenn wir Kinder aufziehen oder, dass sogar nur Kinder zu wollen, eine Ablenkung von unserem Weg ist? Wie bringen wir unsere Angst, uns selbst (schon wieder) in einer Beziehung  zu verlieren mit der Sehnsucht nach Hingabe und Verbindung in Einklang?

Erst einmal verheiratet, lassen sich Parvati und Shiva auf die herausfordernde und beglückende Reise von intimer Beziehung und Familienleben ein. Sie gebären Kinder und die tiefgründigsten Weisheits-Lehren; sie spielen und streiten und machen Liebe, erschaffen einen dringend benötigten Abdruck von Spiritualität und Familienleben in unserem Bewusstsein  – als ein ganzheitlicher Weg verkörperten spirituellen Erwachens.

In unserer Sadhana werden wir in die tiefgründige Symbolik der Geschichten von Parvati, Shiva und ihren Kindern eintauchen und von den vielen Weisheitslehren und -übungen, die aus ihrem Liebesnest entstanden, inspiriert werden, so zum Beispiel vom Vijñānabhairava Tantra, eine Zusammenstellung von 112 Übungen, das Göttliche inmitten des Alltags zu berühren.

Die Lehrinhalte werden per E-Mail und Audioaufnahmen übermittelt, du kannst von Zuhause aus teilnehmen und jederzeit beginnen.

77.00

Liebe Chameli und liebe Schwestern, danke euch für diese kostbare Sadhana. Von allen Sadhanas, an denen ich teilnahm, war diese die tiefste und ich spüre diese Sadhana wird weitergehen, tiefer und tiefer. Ich fühle mich so verbunden mit euch und euren schönen geteilten Fotos, Liedern und Worten. Euch allen sende ich Liebe aus der Tiefe meines Herzens.

 

Claudia Nora Rauch
Moon Mother und Schwesternkreis Facilitator
Yemonya.de

Diese Wochen der online Göttin Sadhana waren für mich eine süße Rückkehr nach Hause! Ich wurde in diesem zeitlosen Kreis der Yoginis warm willkommen geheißen und ich wurde eingeführt in das tiefe Wissen des Liebe seins – es ist jetzt in jeder Zelle meines Körper gespeichert. Wo immer ich bin, wann immer ich mich danach sehne, kann ich mich rückverbinden mit diesem weltweiten Kreis hingebungsvoller Frauen. Danke dir Chameli für die Schönheit und die Heiligkeit, die du in mein und unser aller Leben trägst! Ich verneige mich vor euch allen.


Uli Feichtinger

WeriPower.at

Dieser kostbare Monat intensiven Übens hat mich verändert. Ich habe jede Aktion, jede Bewegung, jedes Treffen, jeden Atem, jede Mahlzeit, jeden Gedanken, jede Wechselwirkung als eine Übung erfahren. Was für eine Erleichterung, was für eine Glückseligkeit! Alles von mir, mein Sein und mein Tun, wurde eine Übung in der totalen Hingabe zur Göttin. Ich bin eins mit der Übung.


Anita Wiger

F.A.Q

BLANK

Was ist Shakti Sadhana?

Sadhana bedeutet spirituelle Übung.
Shakti ist die Bezeichnung für die weibliche kreative Lebenskraft des Universums.

Shakti-Sadhana ist eine mit dem Körper verbundene spirituelle Praxis, in der die Göttin der Zugang zum Erwachen ist. In dieser Praxis beschäftigst du dich bewusst mit deinem inneren und äußeren Leben, mit deiner Dunkelheit und deinem Licht, um beide ganz klar als unergründliche Ganzheit zu sehen, aus der du erschaffen wurdest.

Shakti Sadhana ist keine zurückgezogene spirituelle Übung, es ist ein Weg, der jeden Aspekt deines Lebens durchdringt und der die harten Wände der Dualität schmelzen lässt.

Der Kreis der Yoginis ist ein Kreis bewusster Frauen, die mit der gemeinsamen Absicht des verkörperten Erwachens zusammenkommen. An unseren 21-tägigen Online-Sadhana-Vertiefungen nehmen meistens mehrere Hundert Frauen aus dem deutschen Kulturraum teil. Wir alle tragen dazu bei, gemeinsam ein kraftvolles Shakti-Feld zu erschaffen, das wiederum jede Einzelne von uns mit einer kraftvollen Übertragung des Erwachens versorgt.

Was werde ich in einer 21-tägigen Sadhana lernen?

In jeder 21-Tage Sadhana-Vertiefung wirst du in das tiefe Erforschen einer Göttin eintreten und durch ihre Mythologie und Übungen wirst du in dir die von ihr verkörperten Kräfte und Geschenke erwecken und integrieren.

Dies ist keine zurück gezogene spirituelle Praxis. Dies ist vielmehr ein Pfad, der jeden Aspekt unseres Lebens durchdringt. In der Shakti Sichtweise beziehen wir uns auf den Geist nicht als etwas von der Materie Getrenntes, wir praktizieren mit Körper und Gefühlen, mit unserem Leuchten und unserer Dunkelheit als unterschiedlicher Ausdrucksform von ein oder derselben Ganzheit.

Die Erkenntnis, dass das, wonach wir uns sehnen, das ist, wer wir bereits sind, bildet die Grundlage für all unser spirituelles Erforschen in der Shakti Tradition. Demnach zielt unsere Praxis in der Sadhana nicht auf eine Errungenschaft in der fernen Zukunft ab. Sie ist vielmehr ein Prozess des Schmelzens, des Entwirrens der Weisheit und Schönheit, die bereits in jeder Frau vorhanden sind.

In der uralten Göttinnen Mythologie finden wir Landkarten, die uns in diesem Prozess des Erwachens unterstützen. Du wirst eingeführt in Praktiken dieser lebendigen Linie der weiblichen verkörperten Spiritualität, welche die Gemeinschaft der Awakening Women seit mehr als 15 Jahren intensiv zusammen erforscht hat.

Werde ich die Zeit finden, auch während eines geschäftigen Alltags an der Sadhana teilzunehmen?

Du nimmst so viel teil, wie es für dich machbar ist. Ein bisschen zu praktizieren ist besser als gar nicht. Viele Übungen können auch inmitten deines täglichen Lebens praktiziert werden, weil sie für dich gemacht sind. Wenn du dich in eine Sadhana hinein begibst, trittst du in ein Mandala von Shakti, von Transformation, ein. Die Übungen und Lehren werden sich – unabhängig davon, wie viel du „tust“ – auf unerwartete Art entfalten.

Für wen ist eine Sadhana geeignet?

Wir werden tief gehen. Wir treffen uns in der gemeinsamen Hingabe, erwacht zu leben. Wenn du dich gerufen fühlst, ein JA in dir verspürst … dann nimm deinen Platz im Kreis ein.

Du musst absolut keine Erfahrungen in solchen Lehren haben. Unser Fokus in den Übungen zur weiblichen Verkörperung ist die direkte Erfahrung.

DEINE Erfahrung ist die Quelle. Immer.

Die Online-Sadhana war wie eine wundervolle Schwangerschaft und Öffnung für mich. So tief in mir verwurzelt, so still in mir ruhend, habe ich mich bisher wahrscheinlich nur während meiner Schwangerschaft gefühlt. Ich war und bin immer noch schwanger mit mir selbst …, jeden Tag gespannt, was sich da in mir und aus mir heraus entpuppen möchte.

 

Luna Ulrike-Henriette Günther
HenrietteHerbst.de

Es war großartig, mich zuhause zu fühlen und an diesem Kurs mit solcher Tiefe und Unterstützung teilzunehmen. Die täglichen Übungen sind wirklich inspirierend, die Reden von Chameli kraftvoll – ich fühle mich direkt angesprochen. Und die neuen Freundinnen in der Facebook-Gruppe waren eine unglaubliche Unterstützung; ich habe ein Netz von Schwestern gefunden, mit dem ich mich auf einen wahrhaftige und tiefe Weise verbinden kann. Ich verbeuge mich vor euch allen … und ich will mehr!

 

Devika Fossen
Massage-Therapeutin


Ich spüre ein starkes Verlangen und ein tiefes Sehnen in einer Welt zu leben, in der das, was wir in den vergangenen 21 Tagen geteilt haben unsere tägliche Norm ist. So viel Liebe und Weisheit floss in diese Sadhana ein, danke euch dafür! Ich sehe diese Absichten und Handlungen ihre Kreise ziehen und alles beeinflussen. Mein Dank an all meine Schwestern, eure Präsenz und Liebe hat mich tief berührt.

 

Trish Hermann
Gründerin & Naturalist/Guide
WomenSoulTrekking.com

Praktische Informationen

Was ist inklusive?

:: Tägliche Übungen und/oder kurze Gedichte über das Erwachen per E-Mail.

:: Drei Zoom-/Telefon-Retreats mit deutscher Übersetzung.

:: Zugang zum Online-Yogini-Kreis*, in dem du dich mit Frauen aus dem deutschsprachigen Raum austauschen kannst, die wie du an einer Sadhana teilnehmen. Dies ist ein bereits etablierter und geschätzter Online-Raum, der während deiner Sadhana und darüber hinaus für dich da sein wird.* eine geschlossene Facebook-Gruppe.

:: Mitschnitte von allen drei Zoom-/Telefon-Retreats (auch als MP3-Download).

Die Lehrinhalte werden per E-Mail und Audioaufnahmen übermittelt, du kannst von Zuhause aus teilnehmen und jederzeit beginnen.

77.00

Die Lehrerin ist

Chameli Gad Ardagh

Gründerin von Awakening Women


Chameli ist eine leidenschaftliche Praktizierende der verkörperten, weiblichen Spiritualität. Sie ist die Gründerin des Yogini Ashrams in Indien, des Yogini Sommer Ashrams in Griechenland, die Initiatorin eines weltweiten Netzwerkes von Tempelgruppen für Frauen und die Autorin zweier Bücher über weibliche Selbstermächtigung und Spiritualität. Besonders beliebt ist sie für ihre Liebe zur Mythologie und dem Geschichtenerzählen als eine Methode für spirituelles Erwachen und Verkörperung.