DE / EN
AwakeningWomen Rotating Header Image

Eine Übung Für Fülle

 

Lakshmi ist die Göttin, die die Schönheit unserer spirituellen Verbindung in unseren Alltag bringt. Ins Irdische. Sie hat keine Angst vor dem Umgang mit Geld, nicht vor dem Abwasch, nicht vor Beziehungen und nicht vor einem Zuhause. Sie kommt genau dort hinein und strahlt dabei ihre bernsteinähnliche Wärme aus mitten ins Herz all dessen.

Lakshmi spiegelt uns unsere eigene Fähigkeit zurück, die verkörperte, irdische Dimension unseres Lebens voll und ganz als einen integrierten Aspekt unseres spirituellen Erwachens zu umarmen.

Ich fühle mich so aufgeregt, jetzt da wir uns unserer 21-tägigen Vertiefung in diesen Aspekt des erwachten Weiblichen nähern: Welche Türen werden sich öffnen für dich und für mich, für unseren Kreis?

Welcher Schönheit werden wir auf dem Weg in diese Welt verhelfen?

Ich habe heute die Sadhana Facebook-Gruppe besucht. Die Tiefe und aufrichtige Fürsorge und Leuchtkraft unter euch wilden Yoginis öffnet mich ganz weit. Der Kreis führt mich tiefer ins Erwachen als ich es allein jemals erreichen könnte. Es ist diese gemeinsame Bereitschaft so vieler neugieriger Frauen wie du eine bist, die all dies ermöglichen.

Die Welt ist im Wandel begriffen und glücklicherweise hat das Weibliche eine starke Stimme in dieser Revolution der Seele.

Ich verneige mich
und ich verneige mich
und ich verneige mich. 
Für immer und ewig.

Hier ist eine Version einer Lakshmi Übung, die ich über viele Jahre hinweg, täglich gemacht habe. Diese Lakshmi Puja richtet uns aus an der Fülle, die dem Leben an sich innewohnt. Beginne und beende dieses Gebet mit einem einfachen Lakshmi Mantra:
Om Shri Lakshmi Jay Namaha
 
Schritt 1 – Dankbarkeit

Öffne dein Herz in Dankbarkeit. Richte deine Aufmerksamkeit auf all das, wofür du dankbar bist und sprich deinen Dank dafür aus. Du kannst laut sprechen, leise flüstern oder im Inneren sprechen.

Schritt 2 – Bitte

Bitte um das, wonach dein Herz sich sehnt. Bitte mit der Unschuld eines Kindes. Finde Worte für deine Wünsche und Sehnsüchte. Sprich sie laut aus, im Inneren oder flüstere sie leise vor dich hin.

Schritt 3 – Lass los

Jetzt lasse deine Gebet los, gerade so, als würdest du deine Hand öffnen und loslassen. Wenn du magst, flüstere im Inneren: Ich übergebe es dir. Ich gebe mich hin. Nun ist es an dir.

Ende mit 3: Om Shri Lakshmi Jay Namaha

In praller Liebe,​​​​​​​
Chameli & das Awakening Women Team

P.S. Du bist herzlich eingeladen, dich im Oktober für die 21-Tage Lakshmi Sadhana zu uns zu gesellen. Melde dich hier an.