DE / EN
AwakeningWomen Rotating Header Image

Können wir die Verbindung zur Göttin verlieren?

Manchmal mag es sich so anfühlen, als hättest du die Verbindung zu
Gott/Göttin/Ihm/Ihr/zur Essenz verloren und du denkst dann,
Manchmal mag es sich so anfühlen, als hättest du die Verbindung zu
Gott/Göttin/Ihm/Ihr/zur Essenz verloren und du denkst dann,
du musst noch ein paar weitere Methoden lernen
oder du musst “loslassen und annehmen”.
Du musst gute Gedanken denken
oder die Gedanken allesamt loswerden,
oder du musst etwas verarbeiten oder deine 
Zerrissenheit in den Griff bekommen,
um wieder nach Hause zu finden.

Du kannst der Masche deiner inneren Frau “Ich-löse-das-mal-eben”
äonenlang folgen und drehst dich dann immer wieder im Kreis.  
Und dennoch, jederzeit, 
sogar jetzt, 
ist Sie-die-dich-atmet genau hier.

Sie ist wie ein inneres, sich ausdehnendes Erblühen, ein Dasein.
Sie ist kein Zustand oder ein Hoch oder ein himmlisches Wunder, 
das dich nur im Urlaub besucht.
Sie ist das, was das Herz in deiner Brust schlagen lässt,
sie ist die Nuklearkraft in der
innersten Kammer aller Dinge, die Raum, Schwingung und Energie 
in all das hineinzieht, was wir alltägliches Leben nennen.

Es ist nichts Falsches daran, zu tun, zu denken, zu analysieren oder zu planen, aber wenn diese Prozesse von unserem Sein losgelöst sind, 
dann schleudern sie uns in die Halluzination des Getrenntseins und verstaubter Wiederholungen.
Hier fühlen wir uns von Shakti getrennt, der Vitalität, 
der Kreativität und dem Zugehörigkeitsgefühl, nach dem 
unsere Seele sich verzehrt.

Du kannst deinen Weg zur Göttin nicht “machen” oder “denken.”
Durch eine Nähe, die von Moment zu Moment entsteht,
kannst du in das unendliche Wissen hinabsteigen, das unterhalb der festgelegten 
Abteilungen des Bekannten wartet.

:: Übung ~ Löse die Verhakungen

Übe dich heute darin, nicht den ausgetretenen Pfaden von
Frau “Ich-löse-das-mal-eben” 
in deinem Kopf zu folgen.

Versuche, sie nicht aufzuhalten, diskutiere nicht mit ihr,
wenn sie mit ihren Haken daherkommt – lache einfach.
Ja, lache. Selbst dann, wenn du nicht glaubst, dass es lustig ist, 
lache als eine Übung.
Lache lauthals, wenn du kannst.
Das ist alles.

In Liebe, immer.
Chameli 

P.S. In unserer nächsten Sadhana praktizieren wir mit Lakshmi. In Kürze werden wir die Anmeldung eröffnen. Halte einfach in der nächsten Woche Ausschau nach unserer Einladungsmail.