DE / EN
AwakeningWomen Rotating Header Image

Ist das die Geschichte, wegen der du hier bist, um sie zu erzählen?

 

Schwester, vielleicht ist dir gesagt worden, 
dass deine Sehnsucht bedürftig ist, 
deine Visionen naiv sind, 
deine Liebe zur Schönheit ein Luxus ist und 
dass das Gesicht des Einen, von dem du gesegnet warst, 
einen Blick in deinem ureigenen Herzen zu erhaschen, 
nichts als ein Märchen ist.

Man mag dir gesagt haben, dass du Sinn machen und rational sein musst, dass deine Geschichten linearen Pfaden folgen müssen, um ernst genommen zu werden. Und dass das Flüstern der Weisheit,  das du von deiner Katze, den Weisen und dem Wind in den Bäumen vernehmen kannst, nichts als New-Age-Unsinn ist.

Vielleicht wurdest du dazu gebracht zu glauben, dass deine Würde an Münzen und Rechnungen gemessen wird, dass du aktiv bleiben musst, egal wie, und dass die Zyklen und Rhythmen des Universums, die du so tief in deinem Körper fühlst, ignoriert werden sollten; dafür gibt es keine Zeit.

Vielleicht wurde dir gesagt, dass dein Körper falsch ist,  dass du zu alt oder zu jung bist, nicht genug oder zu viel. Dass dein Körper ein Gefängnis ist, dass der Geist irgendwo an einem Ort weit weg zu finden ist. Und dass die Tatsache, dass du alles so tief empfindest, ein Problem ist, über das man hinwegkommen muss.

Vielleicht wurde dir gesagt, du musst:
mehr Geld haben, befördert werden, ruhiger werden, 
den Seelenverwandten finden, erleuchtet sein, weiblicher, reizvoller sein, einen weiteren akademischen Grad erreichen, dich zu einer Marke machen, dich zusammenreißen, dich heilen, bevor du wirklich glücklich sein kannst. Schwing dich wieder aufs Hamsterrad, Schwester, du bist (immer) noch nicht ganz angekommen. Bis jetzt.

Es wurde dir gesagt, dass das Leben nun mal so ist  und es so zu sein hat.

Es wurde dir gesagt…
Ja, was ist es eigentlich, das dir gesagt wurde?

Dir ist eine Geschichte erzählt worden.

Es ist nur eine Geschichte!
Nur wenn du sie glaubst, 
mit ihr verhandelst, 
dich ihr widersetzt, 
sie wiederholst, 
dann wird eine Geschichte real.
Du bist es, dir ihr Macht gibt.

Oder auch nicht.

Was ich die Göttin nenne, ist dieses schimmernde Feld puren Potenzials in dir, wo jede Geschichte des Universums lebt.
Die Geschichte, von der dein Herz weiß, dass sie möglich ist, ist hier, verfügbar. Sie ist schwanger in deinem gesunden Verstand, sie strahlt aus dem makellosen Spiegel deines Herzens heraus, wirbelt aus der reinen Schöpferkraft deines Schoßraums empor.

Schau dich um, spüre in deine Umgebung hinein, in dein Leben. Da sind Dinge, Menschen, Termine, Gesundheitsfragen, nervige Chefs, Geld, Terminpläne, Weltkrisen, Politiker, Arbeit, Übungen, Partner und kein Partner….

Und dann ist da die Geschichte, die du über all dies erzählst.

Zieht dich die Geschichte, die du fütterst, 
tiefer ins Drama und in Verstrickungen hinein 
oder befreit sie dich? 

Genau jetzt erschaffst du die Geschichte, die wir unseren Kindern und Kindeskindern erzählen werden.

Ist das die Geschichte, wegen der du hier bist, um sie zu erzählen?
Wenn du deine Geschichte frei wählen könntest, 
was würde sie sagen?

Ich sehe dich in deinem einzigartigen Glanz
Chameli & das Awakening Women Team

PS: Dies ist eine Mantra-Übung für dich, um die Geschichte hinter der Geschichte zu erwecken.

Ein Mantra ist ein vorzeitlicher Klang, der dich – während er in dir schwingt – in die göttliche Intelligenz erweckt, die unser wahres Wesen ist. 
Mit der Zeit und durch die Wiederholung des Mantras, wird dein Körper und dein Wesen all die klebrigen Geschichten loslassen, die dich klein halten, und du wirst beginnen, in der gleichen Frequenz zu vibrieren wie die Göttin.
Je öfter du es rezitierst, umso kraftvoller wird es….

AIM ist das Bija- — Samen- — Mantra von Saraswati, der Göttin der Kreativität und des reinen Potenzials.

Setze dich vor deinen Altar oder an einen anderen bequemen Platz, und schließe die Augen.

Nimm fünf bewusste Atemzüge und lass dein Bewusstsein über deinen Atem tief in deinen Körper hinein fließen, den ganzen Weg hinunter bis ins Becken.

Spüre die Mitte des Rumpfes wie ein Stück hohlen Bambus, und von innen lasse nun dein Gewahrsein durch das Sonnengeflecht aufsteigen, ins Herz und hoch bis in die Kehle.

Sprich das Saraswati Mantra still oder laut aus, während dein Gewahrsein in der Kehle ruht.

Om Aim Saraswati-yai Namaha
(Ausgesprochen: ooom eim Saaraswaatii-jäj namaha)

Wir begrüßen die weibliche Schwingung der Kreativität, Weisheit und Kunst.

Wenn du eine Mala hast, kannst du das Mantra 108-mal rezitieren, einmal für jede Perle. Falls nicht, rezitiere das Mantra für ungefähr fünf Minuten.
Beende deine Übung im Sitzen oder Liegen in Stille.

PPS: Chameli wird von 20. – 22. Juli das Göttliche-Mutter-Seminar in München geben. Hier erfährst du alles darüber und kannst dich anmelden.

Foto:  Roberto Kusterle