DE / EN
AwakeningWomen Rotating Header Image

Yogini-Weisheit

In vielen spirituellen Traditionen ist es das Ziel, Materie zu transzendieren, uns selbst vom Körper, von unseren Emotionen zu lösen, und in einer Art Hintergrund zu ruhen, den wir Shiva-Bewusstsein oder den Beobachter nennen könnten. Hier können wir Befreiung finden, wird uns gesagt.


In der Shakti-Tradition, in den weiblichen Übungen, sehen wir dies als bedingte Freiheit. Denn eine solche Freiheit zu erreichen, die vom Leben getrennt ist, getrennt von unserem Körper und unseren Gefühlen, auch wenn sie ein unglaublich wichtiger Schritt ist, kann nur nützlich sein, wenn wir uns nicht bewegen, nicht reden oder fühlen sollen. Dies als das Ende des spirituellen Weges zu sehen, macht nur Sinn, wenn wir dazu bestimmt sind, in einem Kloster oder in einer Höhle zu leben.

Als eine moderne Yogini geschieht unser Erwachen inmitten des Lebens, während wir uns voll und ganz auf die Welt einlassen. Unser Weg ist der des verkörperten Erwachens. Wir erforschen, wie die Freiheit der grenzenlosen Seele, des Shiva-Bewusstseins – die Freiheit unserer eigenen Achtsamkeit – Form durch Shakti annimmt; gelebt und geatmet durch unsere Körper und das gesamte Leben. Die Göttin bringt uns zur Ganzheit zurück.

~ Chameli Ardagh

www.AwakeningWomen.de/yogini-weisheit

Foto: Bibbie Friman Awakening Photographer